Russische Schule Bonn
Eifelstr. 1, 53119 Bonn, Tel. 0228 657524

Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in IHK – Russisch

Die Wirtschaft wächst weltweit zusammen und internationalisiert sich. Russland entwickelt sich gerade zu einem der besonders wichtigen Handelspartner Deutschlands. Die Weltsprache Russisch wird nicht nur von rund 160 Millionen Muttersprachlern gesprochen. Sie ist auch Zweitsprache in vielen asiatischen Ländern sowie in Staaten, die aus der ehemaligen Sowjetunion hervorgegangen sind. Und speziell für den osteuropäischen Raum ist Deutschland mittlerweile Drehscheibe für einen regen Handel, wobei Osteuropa durch seine Öffnung nach Westen ein boomender Markt ist. Das ist eine ideale Situation für Sie. Als Fremdsprachenkorrespondent/in für Russisch haben Sie viele

Möglichkeiten: In der Außenwirtschaft, im Import und Export, in kleinen wie großen Firmen aller Branchen mit weltweiten Kontakten nach Osteuropa. Mit dem Kurs Gepr. Fremdsprachenkorrespondent/in IHK - Russisch bereiten Sie sich auf internationale Chancen vor.

  1. Russisch ist Ihre Herkunftssprache oder Sie besitzen bereits gute allgemeinsprachliche Russischkenntnisse und möchten durch diese Zusatzqualifikation aus Ihren Kenntnissen einen anerkannten Beruf machen?
  2. Sie haben kaufmännische Berufspraxis und wollen Ihr jetziges Aufgabengebiet erweitern?
  3. Sie arbeiten bereits als Fremdsprachenkorrespondent/in, haben aber noch keinen anerkannten Abschluss?

Dann ist der Kurs Gepr. Fremdsprachenkorrespondent/in IHK - Russisch genau richtig für Sie!

Der Lehrgang bildet Sie branchenübergreifend und leicht verständlich zum/zur Fremdsprachenkorrespondent/in für die Verkehrssprache Russisch aus. Sie erlernen die moderne Handelskorrespondenz sowie die Grundlagen der russischen Betriebswirtschaftslehre. Außerdem macht der Kurs Sie vertraut mit den Grundregeln des Übersetzens wirtschaftsbezogener Texte. Ihre Sprachkenntnisse entsprechen dem Sprachniveau B2/C1 nach dem Europäischen Referenzrahmen. Zusätzlich bereitet der Lehrgang Sie gezielt und gründlich auf die IHK-Prüfung vor.

Schwerpunkt der mündlichen IHK-Prüfung ist das Geschäftstelefonat. Damit Sie hier Sicherheit gewinnen, bieten wir Ihnen einen besonderen Service: Sie üben mit Ihrem Fernlehrer ein Geschäftstelefonat direkt am Telefon. Dadurch erhalten Sie eine äußert persönliche Unterstützung, die den Prüfungserfolg erhöht.

Sie erhalten Lernmaterial, das auf die Prüfung abgestimmt ist.
Die Auswahl unseres Lernmaterials orientiert sich an den Empfehlungen des Deutschen Industrie- und Handelstages. Nach diesen Empfehlungen richten sich auch die IHKs bei Ausbildung und Prüfung. Sie lernen also genau das, was Sie tatsächlich in der Prüfung benötigen.

Ihr Lernstoff zum Kurs Gepr. Fremdsprachenkorrespondent/in IHK - Russisch:

- Die Grundlagen der Volkswirtschaft;
- Die Grundlagen der Betriebswirtschaft;
- Internationaler Handel;
- Russische und deutsche Wirtschaft, GUS und EU, ihre Zusammenwirkung und Entwicklungstendenzen;
- Grundlagen des Bank- und Versicherungswesens;
- Handelskorrespondenz

Vorbereitung auf die verschiedenen Testteile der IHK-Prüfung.

Wenn Sie die IHK-Prüfung ablegen möchten, gelten folgende Voraussetzungen:

1. Sie brauchen den Nachweis wirtschaftsbezogener fremdsprachlicher Kenntnisse. Der erfolgreich absolvierte Lehrgang sowie das Abschlusszeugnis der Russischen Schule ist ein solcher Nachweis.

2. Außerdem benötigen Sie den Nachweis schreibtechnischer Fertigkeiten.

3. Je nach Bundesland brauchen Sie eventuell auch eine abgeschlossene Berufsausbildung oder  Berufspraxis. Bitte erkundigen Sie sich bei der IHK, an der Sie die Prüfung ablegen möchten, was für Sie gilt.

Einstufungstest

Vor Beginn eines Kurses absolvieren die Interessenten einen Einstufungstest. Dieser Test ermöglicht eine Einschätzung der individuellen Kenntnisse. Ausgehend von dem Ergebnis der Einstufung entscheidet die Russische Schule Bonn, ob der reguläre Kurs besucht werden kann oder ob es spezieller Anpassungen bedarf (etwa zusätzliche Sprachkurse im Deutschen oder Russischen wegen sprachlicher Defizite). Hervorzuheben ist allerdings, dass das Übersetzerprogramm keinen Sprachkurs darstellt. Etwaige Mängel müssen deshalb durch Zusatzkurse oder spezielle Sprachschulungen abgestellt werden. Dies zu erkennen ist Sinn und Zweck des Einstufungstests, für den Kosten in Höhe von 50,00 € anfallen.

Dauer des Kurses und Verhältnis zwischen selbständiger Arbeit sowie Anwesenheit

Der Kurs dauert 15 Monate und setzt sich aus Fern- und Präsensunterricht zusammen. Letzterer findet an Samstagen statt (Dauer: 4 Stunden). Die Dauer der selbständigen Vor- und Nachbereitung unter Verwendung der Materialien der Russischen Schule Bonn – also der Hausaufgaben im klassischen Sinne – hängt von den individuellen Fähigkeiten ab. Erfahrungsgemäß erfordert das selbständige Lernen einen Zeitaufwand von zwei bis acht Zeitstunden pro Woche.

Kommunikation zwischen Kursteilnehmern und Russischer Schule

Korrespondiert wird aus Gründen der Effektivität und Beschleunigung ausschließlich per E-Mail. Jeder Kursteilnehmer muss daher über eine E-Mail-Adresse erreichbar sein. Die üblichen Kenntnisse werden vorausgesetzt (insbesondere Empfang, Verwaltung und Übermittlung von Anlagen).

 

Ihr Abschluss:

Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und bei mindestens ausreichenden Leistungen bei der Abschlussprüfung als Bestätigung Ihrer Leistungen das Abschlusszeugnis der Russischen Schule Bonn. Im Anschluss können Sie die IHK-Prüfung „Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in“ an dem Prüfungsort Ihrer Wahl ablegen.

Preise:

Einstufungstest: 50,00 €

Kompletter Vorbereitungskurs (15 Monate): € 55 € pro Veranstaltungstag (Samstag), zahlbar pro Monat.
Ein verkürztes Vorbereitungsprogramm ist möglich. Es wird darüber im Einzelfall entschieden.

Ermäßigung 5 % für foldende Teilnehmer:

- Empfänger von Arbeitslosengeld II (gültiger Bescheid)

- Studenten im Hauptstudium

- Personen, deren Hauptwohnsitz mehr als 100 km. von Bonn entfernt ist

Top | 0228 657524 russischeschulebonn@googlemail.com