Russische Schule Bonn
Eifelstr. 1, 53119 Bonn, Tel. 0228 657524

Ihre Karriere als Übersetzer

 

 

 Berufsbild Übersetzer/in

         

Berufsperspektiven Übersetzter/in 

Waren Übersetzer früher vorwiegend mit Literatur befasst, so breitet sich der Bedarf an Sprachdienstleistungen aller Art nun sehr schnell auf andere Bereiche wie Politik, Wirtschaft, Technik, Wissenschaft und Forschung, Innovation, Kunst und Kultur etc. aus. Dies hat zur Folge, dass immer mehr zum Teil sehr unterschiedliche Textarten übersetzt werden müssen. Übersetzer/innen müssen neben einer exzellenten Beherrschung der Muttersprache und einer sehr hohen sprachlichen und kulturellen Kompetenz in den Fremdsprachen auch ein großes technisches Know-how im Umgang mit den heute gängigen Hilfsmitteln (CAT-Tools, Datenbanken, Internetrecherche etc.) vorweisen. Aus einer Bündelung verschiedener Faktoren, wie Textsorte oder Übersetzungsauftrag, ergibt sich dann die Übersetzungsart, die von „eng am Ausgangstext“ bis hin zu „paraphrasierend“ und „umschreibend“ variieren kann. Ausgehend von dieser Tatsache, zielt unser Übersetzer-Studiengang darauf ab, den Studierenden das nötige Handwerkszeug zu vermitteln, um später im Berufsleben bestehen und erfolgreich als Übersetzer arbeiten zu können. Die Ausbildung ist praxisnah und marktgerecht gestaltet.

Nach 4 Semestern haben Sie die Möglichkeit eine  IHK Prüfung für die Russische Sprache abzulegen. Sie vertiefen Ihre fundierten Sprachkenntnisse und werden parallel an die Techniken bzw. Methoden des professionellen Übersetzens herangeführt. In landeskundlichen Modulen vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den Bereichen Volkswirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur des jeweiligen Sprachlandes.

 

 

In Zeiten der immer weiter voranschreitenden Globalisierung und der damit einhergehenden Internationalisierung nahezu aller Bereiche unseres täglichen Lebens, werden auch Fremdsprachenberufe und im Besonderen der Beruf des Übersetzers immer wichtiger. Heutzutage gibt es kaum mehr ein Unternehmen, das nicht international tätig ist. Der Bedarf an qualifizierten Übersetzern/innen steigt täglich weiter. Der größte und vielleicht prestigeträchtigste Arbeitgeber ist weiterhin die Europäische Union mit ihren 23 Amtssprachen. Übersetzer/innen sind aber nicht nur in der Politik und bei Internationalen Organisationen, sondern mehr und mehr auch in der freien Wirtschaft gefragt, wo sie als Sprach- und Kulturmittler innerhalb von international tätigen Großkonzernen ihren Beitrag zum Erfolg des Unternehmens beisteuern können. Der Übersetzerabschluss öffnet die Tür zu einer ganzen Bandbreite von interessanten und abwechslungsreichen Berufen. Neben der eigentlichen Übersetzertätigkeit werden Übersetzer/innen unter anderem auch als Gesprächsdolmetscher, Terminologen, Kulturexperten, Lexikographen, Untertitler oder Sprachlehrer eingesetzt

Eine EU-Studie hat ermittelt, dass die Sprachendienstleistungen etwa 8,4 Mrd Euro betragen und sich bis 2015 in der EU verdoppeln werden. Ein Beispiel: Meistens werden neue Produkte zeitgleich in der ganzen Welt eingeführt, und dies bedeutet, dass Betriebsanleitungen, Produktbeschreibungen, Schulungsunterlagen und Werbung zeitgleich in unzählige Sprachen übersetzt werden müssen. 

 

Beziehungen Deutschland-Russland

Politik

         

Wirtschaft

Die deutsch-russischen Beziehungen basieren auf einem breit angelegten Fundament der Zusammenarbeit im politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich.

Russland sieht in Deutschland einen führenden, wirtschaftlich seinen wichtigsten europäischen Partner. Deutschland hat ein erhebliches Interesse an der Einbindung der Russischen Föderation in multilaterale Strukturen.

 

 

 

Mit 8,7% Anteil am russischen Außenhandelsvolumen war Deutschland 2012 drittwichtigster Handelspartner Russlands weltweit.

Das Investitionsvolumen deutscher Unternehmen in der Russischen Förderation betrug zum Jahresende 2012 25 Mrd. $. Rund ein Drittel der Investitionen erfolgte 2012 in den Ausbau vorhandener Repräsentanzen, zum Teil mit Aufnahme einer Produktion bzw. deren Ausbau. Aktuell gibt es in Russland etwa 6.100 Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung, die in 81 von 83 Föderationssubjekten (Verwaltungseinheiten) tätig sind und 2012 einen Umsatz von ca. 40 Mrd. Euro erwirtschafteten und rd. 270.000 Menschen beschäftigten.

 

Inneres und Justiz

         

Kulturbeziehungen

Die Rechtszusammenarbeit ist ein Schwerpunktthema der deutsch-russischen Modernisierungspartnerschaft. Sie zielt darauf, die demokratischen und marktwirtschaftlichen Institutionen auf der Grundlage des Rechtsstaatsprinzips mit Unterstützung der Zivilgesellschaft zu stärken.

Ämter und Behörden verlangen in der Regel amtlich beglaubigte Übersetzungen, um eine verbindliche, wortgetreue Wiedergabe der Originaldokumente zu gewährleisten. Die vereidigten Fachübersetzer sind gerichtlich ermächtigt, die Vollständigkeit und Richtigkeit von Übersetzungen zu bestätigen und diese zu beglaubigen.

 

 

Zwischen Deutschland und Russland besteht ein enger kultureller und bildungspolitischer Austausch. Das Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit vom 16. Dezember 1992 und das am 7. Juni 2012 in Kraft getretene Kulturinstitutsabkommen bilden die vertragliche Grundlage für die Kulturbeziehungen zwischen beiden Staaten. Mit dem Wissenschaftsjahr 2011/2012 und dem Deutschlandjahr in Russland 2012/2013 mit über 1.000 Veranstaltungen in rund 50 russischen Städten wurde dem bestehenden ausgeprägten Interesse an Deutschland Rechnung getragen. Parallel dazu hat ein Russlandjahr in Deutschland stattgefunden. Ein Jahr der deutschen Sprache und Literatur ist für 2014/15 in Planung. Ebenso wird ein Jahr der russischen Sprache und Literatur in Deutschland geplant. 

 

Stellenangebote der Russischen Schule Bonn

         

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir hochqualifizierte Dozenten. 

Als qualifizierter Partner der IHK-Düsseldorf führen wir eine kompetente Vorbereitung auf die IHK-Prüfung "geprüfte/r Übersetzer/in" durch. 

Eine intensive zweijährige Fortbildung rüstet unsere Studenten mit allen erforderlichen Kenntnissen aus und bereitet sie bestens auf die Prüfung vor. 

Unsere Ausbildung erlaubt Ihnen, nach der erfolgreich bestandener Prüfung vom Oberlandesgericht ermächtigte Übersetzer zu werden. 

Wir führen eine Reihe von Blockseminaren zum Thema "Deutsche Rechtssprache" durch, die allen Übersetzern eine allgemeine Beeidigung als Dolmetscher ermöglichen.

 

 

- Sie haben die IHK-Prüfung zum geprüften Übersetzer mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen. 
- Sie wurden vom Oberlandesgericht als Übersetzer/in ermächtigt und als Dolmetscher/in allgemein beeidigt. 
- Sie verfügen über eine große Berufserfahrung und hohe fachliche Kompetenz als Übersetzer und Dolmetscher. 
- Zu Ihren Stärken gehören Präsentationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Kommunikationsvermögen 
- Sie arbeiten gerne mit Menschen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Email an:  

russischeschulebonn@googlemail.com    

 

 

Top | 0228 657524 russischeschulebonn@googlemail.com